Fabian Tobias wird neuer Geschäftsführer bei Endemol Shine Germany / Ute März wird Co-Geschäftsführerin

Nach dem Zusammenschluss mit Banijay wird das Management-Team bei Endemol Shine neu aufgestellt: Fabian Tobias wird ab sofort neuer Geschäftsführer. Der 41jährige ist aktuell bei Brainpool als Geschäftsführer für den Show & Factual-Bereich verantwortlich. Diese Funktion wird er im laufenden Jahr parallel zu seiner neuen Aufgabe ausführen und laufende Projekte umsetzen. Bei Endemol Shine wird er der neue kreative Kopf an der Spitze der TV-Produktionsfirma. Neben Fabian Tobias beruft Marcus Wolter (CEO und Co-Gesellschafter Banijay Germany) Ute März in die Geschäftsführung. März ist seit 2002 Chief Finance Officer bei Endemol Shine Germany. Zuvor war die Betriebswirtin als Manager Budgeting & Reporting und als Vice President Finance beim Musiklabel EMI tätig.

Fabian Tobias verantwortete als Executive Producer und Director Show & Factual bereits von 2014 bis 2019 bei Endemol Shine Formate wie „Wer wird Millionär?“ (RTL), „Hot oder Schrott – die Allestester“ (VOX), „6 Mütter (VOX) oder „Masterchef“ (Sky). Zuvor war er unter anderem als Show Producer verantwortlich für „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ (RTL) bei itv oder als Producer und Executive Producer bei „Klein gegen Groß“ (Das Erste) und „Zeig mir deine Welt“ (Das Erste) mit Kai Pflaume bei i&u.

Magnus Kastner, seit 2018 CEO bei Endemol Shine, wird das Unternehmen einvernehmlich verlassen. Auch in der Herstellungsleitung gibt es personelle Veränderungen. Michael Jung, bisher Herstellungsleiter bei Endemol Shine, wird das Unternehmen ebenfalls verlassen. Seine Aufgaben übernimmt zunächst Knut Kremling zusätzlich zu seiner Funktion als COO der Banijay Deutschland Gruppe.

Endemol Shine Germany verkauf W&B TV an Leonine und gründet eigentständige Fiction-Tochter in Berlin

Endemol Shine Germany gibt gemeinsam mit ihren Joint Venture Partnern Max Wiedemann und Quirin Berg den Verkauf von W&B TV an das Medienunternehmen LEONINE bekannt und gründet eine eigenständige Gesellschaft in Berlin unter der Leitung von W&B Managing Director Nanni Erben.

Die Endemol Shine Group Germany GmbH, Max Wiedemann und Quirin Berg verkaufen ihre Gesellschaftsanteile am gemeinsamen Joint Venture W&B TV an LEONINE, der aus dem Zusammenschluss von Tele München Group, Universum Film, i&u TV und Wiedemann&Berg Film entstandenen Mediengruppe. Max Wiedemann und Quirin Berg werden weiterhin als Geschäftsführer der W&B TV innerhalb der LEONINE Mediengruppe fungieren.

Gleichzeitig übernimmt Endemol Shine Germany hundert Prozent der Vermögenswerte des in Berlin ansässigen Geschäfts von W&B TV und gründet eine (noch unbenannte) eigenständige Gesellschaft für fiktionale Produktionen. Nanni Erben, die bisherige W&B TV Mit-Geschäftsführerin, wird die neue Einheit innerhalb der Endemol Shine Germany leiten.

Die erfolgreiche TV-Produzentin Nanni Erben produzierte in ihrer Zeit bei W&B TV über 50 Produktionen, verantwortete insgesamt in ihrer Laufbahn mehr als 150 Filme und wurde für den Tatort „Meta“ mit dem Grimme-Spezialpreis für Regie und Drehbuch ausgezeichnet. Zu ihren Erfolgsproduktionen gehören außerdem der Weimarer und Dresdner Tatort sowie unter anderem „Fr. Jordan stellt gleich“, „Marie fängt Feuer“ oder „Ottilie Faber von Castell“. Zusammen mit ihrem Team und dem umfassenden Netzwerk der Endemol Shine Goup wird Erben für den nationalen und internationalen Markt produzieren und das fiktionale Geschäft weiter ausbauen.

Michael Gaul wird Head of Legal & Business Affairs bei Endemol Shine Germany

Michael Gaul leitet ab sofort den Bereich Legal & Business Affairs für Endemol Shine Germany. Als Head of Legal & Business Affairs folgt Gaul auf Hendrik Schierloh, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt und sich in Zukunft neuen Herausforderungen widmet.

Michael Gaul ist bereits seit Oktober 2011 im Unternehmen und arbeitete zuletzt als Senior Manager Legal & Business Affairs. Ab Juli 2014 übernahm er außerdem die stellvertretende Leitung der Rechtsabteilung. Seine berufliche Laufbahn startete der gebürtige Kölner 2004 als Rechtsanwalt in einer Kanzlei und absolvierte in dieser Zeit zudem einen Master in Medienrecht und Medienwirtschaft.

In seiner neuen Funktion wird Michael Gaul Endemol Shine Germany bei der Entwicklung, Herstellung und Auswertung von Formaten und Produktionen juristisch beraten und vor allem bei Verhandlungen und Vertragsabschlüssen betreuen. Er berichtet künftig direkt an Magnus Kastner, CEO Endemol Shine Germany.

Magnus Kastner stellt Führungsteam neu auf

Neuaufstellung des kreativen Führungsteams: CEO Magnus Kastner holt sich interne und externe Verstärkung. Executive Producer Nadine Grünfeld und Sven Steffensmeier werden Teil des Management-Teams. Extern wird das Team von Alexander Bruns und Pierre Übelhack verstärkt. Neben Rainer Laux und Michael Kollatschny sind so nun vier weitere „Executive Director“ im Management-Board von Endemol Shine Germany.

Diese sechs werden mit ihren Teams sowohl für Sender, Brands und PayTV als auch für OTT-Plattformen wie Netflix und Amazon Formate entwickeln und produzieren.

Rainer Laux verantwortet neben „Julia Leischik sucht: Bitte melde dich“ (Sat.1) und „Vermisst“ (RTL) auch in 2019 wieder „Promi Big Brother“ für Sat.1. Er wird außerdem die journalistische Kompetenz bei Endemol Shine weiter ausbauen und große Showformate entwickeln und produzieren.

Nadine Grünfeld wird in ihrer neuen Rolle als Executive Director weiterhin für die Formate „Wer wird Millionär?“ (RTL) und „Zahltag! Ein Koffer voller Chancen“ (RTL) verantwortlich sein und mit ihren Teams neue Formate entwickeln. Außerdem verantwortet sie nun auch die Formate „Hot oder Schrott“ (VOX) und „MasterChef“ (Sky).

Sven Steffensmeier hat als Executive Producer von Beginn an das Erfolgsformat „Kitchen Impossible“ für VOX verantwortet. Auch das neue Format „Ready to beef!“ für VOX ist in Steffensmeiers Team entstanden. In seiner neuen Funktion wird er neben der Entwicklung von neuen Formaten ebenfalls das Thema New Business vorantreiben.

Alexander Bruns wechselt im Juli von der UFA Show & Factual zu Endemol Shine. Bei der UFA war er unter anderem über 8 Jahre als Executive Producer für das RTL-Erfolgsformat „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL) zuständig. Die aktuelle Staffel wird Bruns noch bis Ende Juni als Executive Producer betreuen.

Pierre Uebelhack verantwortete als Executive- und Creative Producer Formate wie „Germany’s Next Topmodel“ (ProSieben), „Global Gladiators“ (ProSieben) oder „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL) und wird ab 1. März bei Endemol Shine an Bord sein.

Michael Kollatschny fokussiert sich als Geschäftsführer von Endemol Shine Beyond weiterhin auf die Produktion von digitalem- und Branded Entertainment-Content und wird sich verstärkt um das Thema „New Business Development“ kümmern. Das gesamte Team wird in Zukunft noch enger verzahnt zusammenarbeiten. Die Kooperation zwischen Kollatschny und Steffensmeier bei dem Format „WineChefs“ für Rewe Digital ist nur eines von vielen Beispielen.