Mit #plasticfreeOssendorf haben wir uns intensiv damit beschäftigt, wie wir in unserem täglichen Arbeitsumfeld grüner werden können und haben folgende Maßnahmen umgesetzt.

Porzellan-Geschirr

Wegwerfgeschirr ist für uns ein Fremdwort. Bei uns in Ossendorf setzen wir auf Geschirr aus Porzellan und verwenden dies auch bei Meetings und auf unseren Events.

Regionales Wasser

Für unsere Mitarbeiter beziehen wir regionales Wasser aus der Eifel – abgefüllt in Glasflaschen. In unseren Konferenzräumen setzen wir außerdem auf Wasser von „Viva con Agua“.

Recycling-Stationen

Statt auf unzählige Mülleimer in den Büros, setzen wir auf Recycling-Stationen und Mülltrennung in unseren Küchen. So sparen wir monatlich ca. 12.000 Plastiktüten.

Coffee-to-Go-Becher

Jeder Mitarbeiter erhält bei uns einen wiederverwendbaren Coffee-to-go-Becher, der sowohl in der Mittagspause als auch in der Freizeit genutzt werden darf und soll.

Requisiten-Flohmarkt

Bei regelmäßigen Charity Bazars auf unserer Dachterrasse verkaufen und versteigern wir alte Requisiten und Möbel aus unserem Lager und veranstalten einen Kuchen-, Eis- und Getränkeverkauf für den guten Zweck.

Ökostrom

Auch bei der Stromversorgung achten wir auf unsere Umwelt. Sowohl in unserem Firmengebäude als auch in unseren eigenen Studios laufen wir deshalb zu 100% auf Ökostrom.

Plastikfreie Events

Unsere Events gestalten wir so plastikfrei wie möglich. Dabei setzen wir auf Porzellangeschirr, Gläser und Tassen, vermeiden unnötige Verpackungen oder Strohhalme und verwenden unsere Deko so oft es geht wieder.

Tütchen & Co.

Statt Zuckertütchen, Honigsticks und einzeln verpacktem Süßstoff, gibt es bei uns Zuckerstreuer, Süßstoffspender aus Edelstahl und Honig im Glas aus der Imkerei einer Kollegin.

Schlüsselbänder

Wir verwenden für unsere Mitarbeiter Schlüsselbänder aus recyceltem PET-Material mit Verschlüssen aus Metall statt Plastik. Wir sind überzeugt, dass jede noch so kleine Veränderung in der Summe zu etwas Großem führt.

Druckerpapier

Bei unserem Druckerpapier sind wir auf eine nachhaltige Alternative umgestiegen und drucken nun im ganzen Unternehmen auf 100% recyceltem Papier.

Lunchboxen

In unseren Küchen stellen wir den Mitarbeitern Lunch-Boxen zur Verfügung, mit denen sie ihr Mittagessen to go ganz ohne Plastik- oder Styroporverpackung transportieren können.

Tankkarten

Wir haben die Tankkarten für unsere Firmenautos auf Climate Cards umgestellt und kompensieren zukünftig bei jedem Tanken unseren CO2-Ausstoß. Pro Liter Benzin geht 1 Cent in zertifizierte Klimaschutzprojekte.

Toilette & Co.

Auch in unseren Waschräumen setzen wir auf recyceltes Papier – sei es Toilettenpapier oder Papierhandtücher.  Außerdem arbeiten wir mit fest integrierten Seifenspendern, die aus Großverpackungen befüllt werden.

Bürobedarf

Unsere Kugelschreiber bestehen aus Recyclingpappe und Bio-Kunststoff, unsere Notizbücher sind aus Kork, unsere USB-Sticks aus FSC-zertifiziertem Holz und Briefpapier und -umschläge nutzen wir ebenfalls aus recyceltem Papier.

Fahrradinspektionen

Jedes Jahr bieten wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr Fahrrad bei uns im Rahmen einer Sommerinspektion auf Herz und Nieren checken zu lassen. So möchten wir unsere Kollegen motivieren, ihr Auto öfter mal stehenzulassen und auf das Fahrrad umzusteigen.

Digitalisierung

Wir versuchen so viele Prozesse wie möglich digital zu gestalten, um Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schonen.